EnglishGerman

Salzkaramellsauce


Bekannterweise hat Salz die Eigenschaft, den Eigengeschmack von Speisen zu verstärken und das Aroma zu intensivieren. Dies trifft auch auf Süßspeisen zu, insbesondere Karamell. Eine Karamellsauce ist leicht und schnell zubereitet, die Zutaten sind immer gleich: Zucker, Butter, Sahne. Den Unterschied machen die Details: Wie lange der Zucker karamellisiert, entscheidet über die Farbe der Sauce. Das Mengenverhältnis der Zutaten zueinander, entscheidet über die dick oder dünnflüssige Konsistenz. Aber erst Zugabe von Salz macht Karamellsauce so richtig lecker.

Diese Karamellsauce ist eine ideale Begleitung für Vanilleeis, Reispudding, Schokoladenkuchen, Grießbrei und vieles mehr.

Rezept (Variation nach Rezept von David Lebovitz):

  • 85 Gramm Butter
  • 150 Gramm Zucker
  • 250 ml angewärmte Sahne
  • 1 gestrichener Teelöffel grobes Meersalz (bei feinkörnigem Speisesalz etwas weniger nehmen).

Die Sahne auf dem Herd oder in der Mikrowelle aufwärmen, damit sich die Sahne später leichter mit dem Zucker und der Butter verbindet.

Die Butter und den Zucker in einem kleinen Topf so lange schäumend kochen lassen, bis der entstandene Karamell die gewünschte Farbe erreicht hat. Aber Vorsicht ist geboten, die Mischung ist sehr heiß!

Durch die zugegebene Butter kann man den Karamell mit einem hitzebeständigen Löffel umrühren, ohne dass der Zucker auskristallisiert.

Wenn die gewünschte Farbe erreicht ist, die angewärmte Sahne und das Salz zugeben, die Sauce nochmals aufkochen lassen. Fertig 😊.


Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.