EnglishGerman

Ravioli gefüllt mit Ricotta und Eigelb zu Ostern


Zum Osterfest gibt es Ravioli gefüllt mit einem Eigelb. Die Zutaten sind denkbar einfach, aber die Zubereitung ist aufwändig - ein wahres Festtagsessen, welches das Ei in den Mittelpunkt stellt.

Für 4 Ravioli gefüllt mit Eigelb braucht man:

Für den Nudelteig:

1 Ei, 70 Gramm Weizenmehl, 30 Gramm Hartweizengrieß, 1 Prise Salz

Für die Ravioli:

4 Eigelb, 250 Gramm Ricotta, 2 Esslöffel geriebener Parmesan, 1 Prise Salz

Zum Übergießen der Ravioli auf dem Teller:

50 Gramm geschmolzene Butter, 4 Esslöffel Parmesan

Zur Vorbereitung:

1 Backpapier, Weizengrieß zum Bestreuen, 1 Backpinsel, Gefrierdose für Eiweiß, Topf mit kochendem Wasser für die Ravioli, Salz für das Kochwasser, kleine Kasserolle zum Schmelzen der Butter, Schaumkelle.

Zubereitung:

Für den Nudelteig das Mehl, den Hartweizengrieß, Salz und Ei verkneten, bis ein glatter Teig entsteht. Den Teig mindestens 30 Minuten (in Folie eingewickelt) ruhen lassen.

Den Ricotta mit 2 Esslöffeln Parmesan und einer guten Prise Salz vermengen.

Den Nudelteig dünn mit der Nudelmaschine ausrollen (Stufe 4). Die Teigplatten auf ein mit Weizengrieß bestreutes Backpapier legen und aus den Teigplatten 8 Kreise ausstechen (etwa 10 cm Durchmesser).

Auf 4 der 8 rund ausgestochenen Nudelkreise mit Ricotta ein kleines rundes Nest formen.

Nun kommt der schwierigste Teil: Die Eier aufschlagen und das Eiweiß vom Eigelb trennen, das Eigelb unverletzt (!) in das vorbereitete Nest aus Ricotta setzen. Das Eiweiß kann man einfrieren und für Gebäck (Makronen) weiterverwenden.

Das Kochwasser für die Ravioli aufsetzen und zum Kochen bringen, die Butter in einer kleinen Kasserolle schmelzen.

Die übrigen 4 Nudelkreise mit Eiweiß oder Wasser bepinseln und als Deckel auf die 4 Nudelkreise mit den Eiernestern setzen. An den Rändern fest zusammendrücken und dabei vorsichtig die eingeschlossene Luft aus den Ravioli drücken, ohne das Eigelb zu verletzen.

Die Ravioli mit einer Schaumkelle in das kochende Wasser setzen und etwas 4 Minuten im sprudelnden Wasser kochen lassen. Das Eigelb muss noch flüssig bleiben. Mit der Schaumkelle aus dem kochenden Wasser heben, in einen Suppenteller setzen, mit flüssiger Butter begießen, Parmesan bestreuen und genießen.

Auch immer wieder schön: Ostereier bemalen 🙂


Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.