EnglishGerman

Hausgemachte Pasta mit gemörsertem Pfeffer


Das beste Gewürz, mit dem man hausgemachte Pasta noch verbessern kann, ist Pfeffer frisch aus dem Mörser. Ich habe es einmal mit Steinpilzpulver versucht. Ich hätte die getrockneten Steinpilze lieber in die Sauce geben sollen, denn nach dem Kochen der Nudeln war vom Geschmack nicht mehr viel übrig. Das Nudelwasser und die Nudel selbst absorbieren erstaunlich viel Aroma. Der gemörserte Pfeffer ist da robuster. Der Kochvorgang nimmt etwas von der Schärfe, nicht aber den Pfeffergeschmack.

Pro Person:
1 Ei Grösse L
70 Gramm Mehl, wenn möglich Qualität OO
30 Gram Hartweizengrieß
1 Prise Salz
1 Teelöffel Pfeffer frisch aus dem Mörser
Zutaten zu einem Teig verkneten und in Klarsichtfolie gewickelt eine Stunde ruhen lassen.
Ausrollen und in gewünschte Nudelform schneiden.

Die Pfefferpasta braucht keine aufwändige Sauce. Butter und Parmesan sind perfekt.

 


Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.