EnglishGerman

Focaccia-Garten


Mit ein paar Kräutern, Oliven, Peperoni und einer roten Zwiebel wird aus einem Fladenbrot ganz schnell ein Prachtstück.

Der Focaccia-Garten ist ein Hingucker für den Tisch und die Grillparty. Im Internet gibt es viele sehr schöne Inspirationen für die Gartengestaltung z. B. hier.

Rezepte für Focaccia gibt es ebenfalls unendlich viele. Da das Brot nur die Leinwand für das Gartenbild bildet, ist egal auf welches Rezept man zurückgreift. Mein Teig macht wenig Arbeit und beinhaltet wenig Hefe, man muss ihn aber 24 Stunden vor dem Backen ansetzen.

  • 400 Gramm Mehl Type 550
  • Etwa 1 Gramm Hefe (eine kleine Kugel von etwa 1 cm Durchmesser)
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Teelöffel grobes Meersalz
  • Olivenöl

Das Mehl in eine große Rührschüssel geben und die Hefekugel mit den Fingerspitzen im Mehl zerdrücken (wie beim Streusel machen).

Das Mehl solange rühren, bis keine Mehlklumpen mehr vorhanden sind.
Ganz zum Schluss das Meersalz unterrühren. Der Teig ist sehr feucht und klebrig, das muss so sein.

Nun mindestens 24 Stunden (bis zu 3 Tagen) im Kühlschrank oder an einem anderen kühlen Ort kaltstellen. Alle 8-12 Stunden mit dem Teigschaber dehnen und falten. Dazu mit dem Teigschaber am Rand der Schüssel eintauchen, den Teig dehnen und auf der gegenüberliegenden Seite wieder einfalten.

Den Teig mindestens eine Stunde vor dem Backen zum Aufwärmen aus dem Kühlschrank nehmen. Ein Backblech leicht einölen. Denn Teig mit dem Teigschaber aus der Schüssel auf ein Backblech gleiten lassen, ohne ihn zu sehr zu bearbeiten. Die Oberfläche des Teigs ebenfalls mit Öl bestreichen und mit Folie abgedeckt etwa 30 Minuten an einem warmen Ort stehen lassen (z. B. im Backofen bei 30°C). Dabei sollte der Teig anfangen, große Blasen zu bilden. Nun hat sich der Teig entspannt und kann auf dem Backblech mit den Fingerspitzen in die gewünschte Form gezogen werden.

Jetzt kann der Garten gestaltet werden mit Petersilie, Dill, Salbei, Rosmarin, Kapern, Oliven, rote Zwiebeln, Paprika, Peperoni, Tomaten, Karotten, grünem Spargel usw. Ich lege eher wenig Dekoration auf, damit nicht so viel Gewicht auf dem Teig liegt und er noch aufgehen kann.

Den Focaccia-Garten vor dem Backen noch ca. 30 Minuten an einem warmen Ort stehen lassen.

Den Ofen auf 220°C vorheizen.  

Backzeit etwa 20 Minuten bei 220°C. Ich backe den Focaccia-Garten auf einer unteren Ofenschiene, damit die Dekoration nicht verbrennt.


Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.